14 Aktivitäten für mein 3 jähriges Kind

Ein aufmerksamer Entdecker seiner Umgebung und Umwelt , Betrachten und Vergleichen von Unterschieden, Unabhängigkeit und Vertrauen sind nur einige Potenziale von 3 jährigen Kindern. Im folgenden Artikel beschreibe ich dir 14 Aktivitäten, die du mit deinem 3 jährigen Kind umsetzen kannst.

 

Natur

1. Ameisen beobachten

Ameise
Ameise

Beim Spazierengehen kannst du gemeinsam mit deinem Kind aufmerksam den Boden / die mauern untersuchen und nach Ameisen suchen.
Sobald dein Kind eine Ameise gefunden hat, kann sie diese verfolgen und ihre Aktivitäten aus der Nähe beobachten. Beim längeren Beobachten wird dein Kind weitere Ameisen entdecken, die es vielleicht zum Ameisenhaufen führen wird.

2. Das Leben im Wasser beobachten

Auf den ersten Blick kann dein Kind vielleicht nichts entdecken, doch nähert es sich einer Pfütze, wird es eine wundersame Welt in dieser entdecken.
Um diese näher zu betrachten kann dein Kind mit einem Schraubglas ein wenig Wasser aus der Pfütze entnehmen und sich den Inhalt in diesem ansehen bzw. mit einer Lupe genauer betrachten.

Kultur

3. Ein Erinnerungsbuch führen

Auch für Kinder verfliegt die Zeit ihrer wenigen Lebensjahre und vieles ist schon lange her. So kannst du gemeinsam mit deinem Kind ein Erinnerungsbuch anfertigen, in dem ihr gemeinsame Aktivitäten, Besuche, Ausflüge mit Bildern, Fotos, Eintrittskarten, Gebasteltem festhaltet.

4. Eine Sprache durch Singen entdecken

Manche Kinderlieder existieren in mehreren verschiedenen Sprachen, z. B. „Bruder Jakob“.
Du kannst dieses mit deinem Kind erst in deiner Muttersprache singen oder hören, bis es dein Kind auswendig kann.
Nun kannst du eine andere Sprache hinzunehmen und diese gemeinsam mit deinem Kind aufmerksam belauschen.
Gibt es Gemeinsamkeiten?
Wusstest du, dass es ungefähr 6000 Sprachen auf der Welt gibt?

5. Die Welt durch das Kochen kennen lernen

Pizza selber backen
Pizza selber backen

Die Idee hinter dieser Übung ist es die Welt mit ihren unterschiedlichen Kulturen kennen zu lernen ohne diese zu bereisen.
Jedes deiner Lebensmittel, die ihr zu Hause verwendet, wird nicht nur in eurem Heimatland gepflanzt, so dass du gemeinsam mit deinem Kind über eure Lebensmittel und deren Herkunftsländer sprechen kannst.
Wo kommt die Pizza her?
Und wo die Lebensmittel mit der sie belegt ist?

6. Mit dem Fotografieren vertraut machen

Für diese Übung benötigst du eine Digitalkamera.
Zuerst kannst du deinem Kind zeigen, wie diese an- und ausgemacht wird. Danach kannst du ihm zeigen, wo der Auslöser ist und wie man ihn benutzt.
Beim Fotografieren ist es wichtig mit einer ruhigen Hand die Kamera zu halten, da die Bilder ansonsten verwackeln. Dieses kannst du deinem Kind zeigen, indem es erst ein Bild mit einer unruhigen Hand und dann ein Bild mit einer ruhigen macht. Schaue dir beide Bilder mit deinem Kind an und lass sie dir von deinem Kind beschreiben.
Bitte lösche, die aus deinen Augen, „nicht gelungenen“ Bilder deines Kindes nicht, da diese die Sichtweise deines Kindes zeigen.

Körper / 5 Sinne

7. Mit einem Gegenstand auf dem Kopf gehen

Vielleicht habt ihr zu Hause ein kleines Kissen oder einen kleinen Baustein, den sich dein Kind auf den Kopf legen und mit ihm gehen kann.
Nach einer Weile kannst du deinem Kind ein Seil auf den Boden legen. Auf diesem kann es zuerst barfuß Schritt – für – Schritt laufen und danach mit dem Gegenstand auf dem Kopf auf diesem gehen.

8. Einem Musikrhythmus folgen

Musiknoten
Musiknoten

Diese Übung dient sowohl dem Schulen des musikalischen Gehörs als auch dem Verfeinern des eigenen Sinnes für Rhythmen.
Wenn du in die Hände klatschst, mit den Füßen auf den Boden stampfst kannst du individuelle Töne erzeugen, die es deinem Kind ermöglichen diese nachzumachen.
Am Anfang kannst du mit einem leichten Rhythmus anfangen, diesen von deinem Kind wiederholen lassen und sogar die Rollen vertauschen, in dem dein Kind den Rhythmus vorgibt.

9. Mit dem Atem spielen

Den eigenen Atem zu lenken, sich zu konzentrieren und die eigenen Aktionen an die Umgebung anzupassen ist das Ziel dieser Übung.
Ein Tischtennisball wird nur mit dem Atem gelenkt. Erst mit dem Mund, später durch die Ausatmung der Nase.
Ein Parcour, mit Bauklötzen gestellt, kann eine Erweiterung der Übung sein.

10. Den menschlichen Körper betrachten

Gemeinsam mit deinem Kind könnt ihr eure Körper betrachten, euch mit den Funktionen vertraut machen und grundlegende anatomische Begriffe kennenlernen.
Angefangen bei der Haut, über die Knochen, das Herz…
Wofür sind unsere Knoche da?
Kann man seinen eigenen Herzschlag spüren?

11. Die vier Grundgeschmacksrichtungen entdecken

die vier Grundgeschmacksrichtungen
die vier Grundgeschmacksrichtungen

Süß – bitter – salzig – sauer
Bevor dein Kind zu der Übung dazu kommt kannst du auf dem Tisch verschiedene Lebensmittel vorbereiten, die den vier Grundgeschmacksrichtungen einzuordnen sind.
Süß: Zucker, Kuchen, Bonbon
Bitter: Chicorée
Salzig: Salz, Käse
Sauer: Zitrone
Dein Kind kann von jedem Lebensmittel probieren, dir seine Eindrücke erzählen und einer Geschmacksrichtung zuordnen.
Wenn es fertig ist kann es die Übung mit geschlossenen Augen wiederholen?
Hat sich etwas verändert?
Anhand der Abbildung der Zunge kannst du deinem Kind die Aufteilung der Sinnesrezeptoren erklären: süß am vorderen Teil der Zunge, salzig auf den Seiten, sauer in der Mitte und bitter im hinteren Teil.
Eine Erweiterung der Übung wäre Lebensmittel mit mehreren Geschmacksrichtungen zu verkosten, z. B. gesalzenes Karamell

12. Einen Bleistift spitzen

Einen Bleistift anzuspitzen verfeinert die Bewegung der kleinen Handmuskeln, der Finger und die Rotation des Handgelenkes. Auch ist dieses eine Vorbereitung auf das Schreiben.
Ganz nebenbei ist es in der heutigen Wegwerfgesellschaft schon beinahe ein ökologischer Akt.

13. Eine Kerze anzünden

Streichhölzer, ein kleines mit Wasser gefülltes Gefäß und eine Kerze benötigst du damit dein Kind eine Kerze selbstständig anzünden kann.
Zeige deinem Kind zuerst wie du eine Kerze anzündest und das du das Streichholz nach dem Anzünden der Kerze in das mit Wasser gefüllte Gefäß rein fallen lässt.
Danach darf dein Kind die Kerze anzünden.
Bitte bleibe sowohl beim Anzünden als auch solange die Kerze brennt dabei

14. Gemüse / Obst schneiden

Paprika schneiden
Paprika schneiden

Vertraue deinem Kind, Alltagsarbeiten mit dem Material zu erledigen, welches auch du benutzt.
Am Anfang kannst du eher weichere Sorten nehmen, wie z. B. eine Birne, eine Paprika und ihm zeigen wie man die Lebensmittel auf das Brett legt, das Messer festhält und mit diesem schneidet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close